Hallo,
ich bin YotaAmber

Der kleinste, schnellste 4G-WiFi-Hotspot, wo auch immer Sie sind.
  • Ich bin schon einsatzbereit

    Keine Softwareupdates oder Treiberinstallationen erforderlich. Einfach nur einstecken. So einfach ist das.
  • Auch Ihre Freunde werden mich mögen

    Teilen Sie Ihr Internet mit Ihren Freunden. Verbinden Sie bis zu 10 Geräte gleichzeitig.
  • Ich stelle überall eine Verbindung her. Überallhin

    Mobiles Breitband, wo immer Sie sich bewegen. Schließen Sie es an den UBS-Anschluss in Ihrem Auto an, und bleiben Sie sogar auf der Straße immer in Verbindung.

Produktinformationen

Yota Amber ist der kleinste, schnellste WiFi-Hotspot, den Sie überall hin mitnehmen und mit bis zu elf Geräten nutzen können! YotaAmber ist nicht nur der branchenführende WiFi-Dongle, er ist auch der weltweit erste WiFi-Dongle mit MIMO-WiFi-Antennen. Dank LTE-Support erreichen Sie superhohe Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbps.

Und das ist genau das, was jemand, der sich so viel im Internet bewegt wie Sie, möchte – und braucht.

Die intelligente Antennentechnologie verbessert die Kommunikationsleistung durch bedeutende Erhöhung des Datendurchsatzes und Erweiterung des Verbindungsbereichs ohne zusätzliche Bandbreite oder gesteigerte Übertragungsleistung.
  • Allgemein
    Maße: 92 x 35 x 13 mm
    Chipsatz: Qualcomm MDM9225
    Radio
    LTE: FDD-LTE-Bänder 1,3,7,20 (2100, 1800, 2600, 800 MHz), TDD-Band 40 (2300 MHz)
    UMTS/DC-HSPA+: 2100, 900 MHz
    GSM/EDGE: 850, 900, 1800, 1900 MHz
    WiFi: 802.11b/g/n, 2,4 GHz, MIMO 2x2
  • Datendurchsatz
    LTE Cat 4 Rel 9+: 150 Mbps DL / 50 Mbps UL @ 20 MHz
    Hardware
    Zeichen: Blitzlogo
    USIM: 3FF (USB)
    Anschlüsse: USB-Stecker und microUSB-Anschluss
  • Software
    Über USB keine Treiber erforderlich
    Webbenutzeroberfläche
    Automatisches Firmware-Upgrade im Hintergrund
    Funktionen
    WiFi – bis zu 10 Verbindungen
    True WiFi – bis zu 100 Mbps
    Funktioniert über jede USB 2.0-Stromquelle

Allein schon für seine Innovationen erhält dieses Gerät die volle Wertung.

The Telegraph